Tagebuch Kopenhagen Teil 4

Tagebuch Kopenhagen Teil 4

Was ist seit der ersten österreichischen Probe alles passiert? Natürlich ging erstmal der Probentag noch zu Ende. Irland versucht sich in einem güldenen Rundumschlag. Angefangen vom barockisierten Abendkleid der Sängerin bis zum Bühnenbild in Keltenmuster und dazu tanzen irische Krieger. Nur die Einzelteile kann man nicht zu einem Puzzle zusammenfügen. Die Schweiz wirkt erfrischen fröhlich. Der griechische Blickfang des Jahres besteht aus einem riesen Trampolin, auf dem die Tänzer rauf und runter hüpfen. Vielleicht soll das ja das den Songtitel Rise Up symbolisieren. Die letzte Probe hatte Rumänien. Dieses Jahr sitzen sie nicht an gläsernen Klavieren wie in Oslo, sondern haben einen großen Klavierkreis um sich optisch in Erinnerung zu bringen. Dazu singt Paula einen beeindruckend langen und hohen Ton, das akustische Merkmal.

Gestern war dann arbeitsfrei. Der 1. Mai ist eben dienstfrei. Die Geschäfte hatten aber trotzdem offen. Da aber strahlender Sonnenschein herrschte und den Wind ausglich war Sightseeing statt Shopping angesagt. Ganz oben auf der Liste stand der Weltberühmte Tivolipark, quasi die Mutter aller heutigen Vergnügungsparks. Wunderbare Grünflächen, Fahrgeschäfte und Restaurants sind auf kleinstem Raum gekonnt gestapelt. Und mitten drinnen steht der Tivoli Koncertsalen, in dem der Song Contest 1964 abgehalten wurde. Wir erinnern uns an den unangefochtenen Sieg von Italien mit Non ho l’eta, gesungen von Gigliola Cinquetti und natürlich an die erste Teilnahme von Udo Jürgen. Warum nur, warum? erreichte einen ausgezeichneten 6. Platz. Dieses Ergebnis heuer zu wiederholen wäre doch schön. Die österreichische Delegation zeigte sich abends jedenfalls hoffnungsfroh auf ein gutes Ergebnis.

Gegenüber dem Parken Stadion, Ort des Geschehens 2001 (Österreich war in Zwangspause auf Grund des damaligen Relegationssystems) wurde im Park gegenüber ein großes sozialistisches Friedensfest abgehalten. Mehrere Konzertbühnen sorgten für eine Rockfestivalstimmung. Aber auch für die Kleinen waren Fahrgeschäfte aufgebaut. 1.Mai-Demonstrationen wurden anderswo in der Stadt abgehalten.

Heute begann die zweite Probenrunde mit Zutritt in die Halle. Mehr davon gibt es spätestens morgen zu lesen.

Euer Stefan

Mai 2, 2014 Posted by: